Thuja Heckenschnitt Ratgeber

Mit einer Thuja Hecke ein Immergrün als Blickschutz, mit einem Formschnitt oder Heckenschnitt zur Pflege verwenden.

Thuja Hecke - Immergrün - Schnellwachsend - Blickdicht Die Thuja Hecke, wird oft auch Baum des Lebens genannt. Es gibt verschiedene Meinungen zu der Thuja Hecke. Die einen mögen sie, wegen des immergrünen und pflegeleichten Gehölz, wobei wieder andere die Thuja gar nicht mögen.

Thuja Hecke – etwas genauer erklärt

Das Heckengewächs Thuja occidentalis ist aus der Pflanzengattung von fünf Arten. In Deutschland hat keine nach Erkenntnissen hier ihren Ursprung. Von den fünf Arten kommen zwei aus Nordamerika und drei aus dem weit entfernten Fernost. Man kann die Thuja Hecke natürlich an seinem aussehen erkennen, aber auch an seinem besonderem Duft. Der Duft ist stark zu riechen, wenn man die Nadeln mit den Fingern zerkleinert. Die in der Thuja enthaltenen ätherischen Öle werden dabei freigesetzt. Das darin enthaltenen Thujon ist nicht gesund (giftig) und kann, wenn es mit der Haut in Berührung kommt, Hautreitzungen hervorrufen.

Als hervorragende Heckenpflanze wird die Thuja, da sie ihre Nadeln oder Grünbewuchs im Herbst oder Winter nicht abwirft. Wenn man die Thuja Hecke regelmäßig einen Formschnitt gibt, bildet Sie schöne verzweigungen und wird dabei immer schöner und dichter. Als Pflanze gesehen, ist die Thuja eher schlecht zu bewerten, da sie keine Vorteile für die Pflanzenwelt bietet, sie hat einen hohen Wasserbedarf um immer grün zu sein. Die in Deutschland heimische Tierwelt mag weder die anfallenden Samen oder Blüten der Thuja. Aber einen großen Vorteil bringt die Thuja Hecke, Singvögel können in der Hecke gut ihre Nester bauen und sind dabei gut vor Nesträubern geschützt.

Es gibt verschieden Thuja Arten

Viele lieben die Thuja Hecke, da sie schnell wachsend ist. Da sie teilweise mit einem Wachstum von bis zu 40 cm in einem Kalenderjahr aufweist.

Die Thujen Art Brabant ist wohl die am meisten verwendete Hecke. Sie ist am widerstandsfähigsten und hat dabei ein hervorragendes Wachstum. Es entsteht sehr schnell ein dichter Schutzschild, der vor Wind und Blicken der Nachbarn schützt. Wichtig, dabei ist, hat Sie ihre Wunschmaße erreicht, musst die Thuja regelmäßig einem Formschnitt unterliegen, da Sie sonst sehr schnell zu hoch und breit wird. Erkundigen Sie sich am besten bei einem Gartenpflegedienst in ihrer Nähe um eine fachgerechte Ausführung zu erhalten.

Die Thuja occidentalis Smaragd

Die Art Thuja Smaragt ist nicht so gut oder nur gering als Heckenpflanze geeignet. Viele Pflanzen diese Art unwissend, weil Sie die Voraussetzungen für diese Thuja nicht kennen. Die Heckenpflanze wächst zwar sehr schnell, benötigt im Gegensatz zu den anderen Sorten einen großen Abstand zueinander um gut wachsen zu können. Dabei sollte der Abstand zwischen 60 und 80 cm liegen. Dadurch dauert es natürlich sehr lange bis man ein Schutzschild erhält.

Die Thuja occidentalis Columna

Diese Art wächst gerne in die Höhe als in die Breite wie die anderen Sorten. Somit benötigt man auf einen Meter mehr Pflanzen. Kaum zu glauben, aber mit dieser Hecke haben Sie weniger Arbeit. Sie wächst nur sehr langsam und schafft in einem Kalenderjahr höchstens 20 cm. Man sollte die Thuja occidentalis Columna für Hecken verwenden, die nicht so hoch werden sollen und wenn man nicht gerne Hecke schneidet.

Die Thuja plica Martin

Die Thuja Sorte plica Martin wächst ebenfalls eher in die Höhe als in die breite. Sie wächst sehr schnell und schafft in einem Jahr bis zu 60 cm. Zu verwenden für keine Anwesen, da Sie nicht so ein breites Wachstum hat. Die Sorte hat im Vergleich zu den anderen eher ein mattes Grün.

Mit einer Thuja Hecke ein Immergrün als Blickschutz, mit einem Formschnitt oder Heckenschnitt zur Pflege verwenden.